Birkenteer, -Asche, -Kohle

asche - kohle

Asche

Birken-Asche gewinnt als Heilstoff immer mehr an Beliebtheit. Da Birken-Asche sehr alkalisch ist, wirkt sie lindernd auf saure Mägen. Es wird ihr auch nachgesagt, dass sie krebshemmende Eigenschaften hat.
An Mineralstoffen mangelt es der Birken-Asche nicht. Denn sie enthält Chrom, Selen, Aluminium, Bor, Jod, kohleKalzium, Kupfer, Eisen, Kalium, Magnesium, Mangan, Molybdän, Natrium, Phosphor, Schwefel, Kieselsäure, Zink, und auch Rubidium. (Prof. G. A. Nyman)

 

Kohle

Birkenkohle kann man in der Apotheke kaufen. Die Einnahme von Birkenkohle hilft bei Durchfall, da Birkenkohle die Flüssigkeit, Schad- und Giftstoffe im Darm aufsaugt.

 

Birkenteer

Birkenteer wird aus Birkenkohle, Rinde und Wurzeln durch trockene Destillation gewonnen. Der Teer hilft bei chronischen Hauterkrankungen, indem er die Haut reizt und den Entzündungsprozess neu anregt. So hat das Ekzem eine Chance abzuheilen. Da Birkenteer sehr reizend wirkt, sollte er nur verdünnt und in kleinen Mengen angewandt werden.
Früher hat man auch reichlich Birkenteer in Salben verwendet die gegen Parasitenbefall, trockene Flechten und rheumatische Beschwerden helfen sollten.

 

Schreiben Sie einen Kommentar