Birkenrindebänder

ab: 1,90 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Birkenrindebänder für Flechtwerk und Bogenbezug. Schön, robust und beständig!

Zurücksetzen

Diese Birkenrindebänder eignen sich hervorragend um

  • Bögen zu beziehen oder als finales Backing zum Schutze des Bogens
  • Flechtwerk zu meistern

Tipp:

Dünn schälen! Das Wässern bzw. Kochen macht die Birkenrindestreifen flexibler. Aber aufgepasst, Sie verändert dann ihre Farbe! Dieser Vorgang ist unerlässlich. Denn die Birkenrindestreifen sind hohen Belastungen beim Schießen ausgesetzt und brauchen die Flexibilität die sie erhalten wenn man sie kocht. Die einzelnen Streifen müssen nicht unbedingt an den Enden geklebt werden. Wenn man die Flechtung unter etwas Spannung und Überlappung der Endungen macht, halten sich die Birkenrindestreifen auch so. Nur den ersten und letzten Streifen mit ein wenig Kleber fixieren. Drüber kommt eh noch die Kordel als Wicklung.

Historisches

Das Beziehen von Bögen mit Birkenrindebänder, das Herstellen von Köchern aus Birkenrinde ist den meisten Reitervölkern und allen skandinavischen, slawischen- und baltischen Kulturen sehr wohl bekannt. Die Birkenrinde ist unheimlich beständig, wächst schnell wieder nach, lässt sich wie Leder verarbeiten und mit bestimmten natürlichen Stoffen veredeln und/oder in ihrer Eigenschaft verändern. Birkenrinde wurde nicht nur zur Zierde aufgetragen, sondern auch um den Bogen und die Pfeile in einem Birkenrindeköcher vor Feuchtigkeit zu schützen. Man schälte die Birkenrinde meist sehr dünn und trug die Innenseite auf. Die abgeschälten Zwischenschichten wurden dann zu Birkenpech endverarbeitet oder in dünne Birkenrindestreifen geschnitten. Diese dünnen Streifen benutzte man auch um die Federwicklung an der Nocke und am vorderen Federansatz zu umwickeln. Somit vermied man eine Streifverletzung der Hand auf dem der Pfeil aufliegt und um beim Abschuss einen glatteren und geraderen Schuss zu ermöglichen. Birkenrindestreifen wurden aber auch zum Flechten verwendet. Ob nun Schuhwerk aus Birkenrinde oder auch große Kippen, Rucksäcke und Körbe waren keine Seltenheit.

Weiterführende Links

Bei unserem engen Partner gibt es ein paar Fotos aus Museen, die die Vielseitigkeit der Nutzung der Birkenrinde und Birkenrindestreifen zeigen. Folgt den Link: http://birkenleder.de/birke-kultur/fotogalerie-ausgrabungen/

Breite

5cm, 3,5cm

Länge

50cm, 60cm

Bewertungen


Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “Birkenrindebänder”

Fragen zum Produkt

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt? Dann senden Sie uns über das Formular Ihre Frage. Wir helfen Ihnen kurzfristig weiter.

Betreff

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht